Founders Valley: 
100 Tage, 10 Länder, 
1 anderer Fridtjof.


Nach 18 Jahren in der Geschäftsführung hat sich Fridtjof 2017 nach neuen Eindrücken gesehnt. Passenderweise kam eine interessante Anfrage des Senders „Deutsche Welle“ für dessen Format „Founders Valley“. Die Idee war simpel: 100 Tage lang durch 10 Länder Asiens reisen und in jedem Land eins der 17 UN-Nachhaltigkeitsziele als thematischen Aufhänger für Treffen mit Unternehmern.


Aus heutiger Sicht kann man sagen, dass es gut und naiv zugleich war, einfach zuzustimmen. Denn die Erlebnisse waren extrem. Vielleicht sogar die extremsten in Fridtjofs Leben bis dato. Im Guten, wie im Schlechten. Denn in jedem Land gab es unzählige Gründe, die Hoffnung an die Menschheit und die Zukunft des Planeten zu verlieren.

Doch gab es in jedem Land im gleichen Ausmaß auch lebende Gründe für Hoffnung. Und zwar in Form von Gründern, die sich den Herausforderungen ihres Landes und somit auch den UN-Nachhaltigkeitszielen annehmen. 

Dieser Gründergeist war es, der Fridtjof dazu inspirierte, all sein unternehmerisches Handeln einer simplen Mission unterzuordnen: Build something the planet needs.

Alle Founders Valley Folgen auf YouTube:

Folge 1: Mongolei

Fridtjof trifft inspirierende Gründer, die von globalen Märkten profitieren und ihre Träume wahr werden lassen möchten.

Folge 2: Hong Kong

Hongkong ist eine der teuersten Städte der Welt. Fridtjof untersucht, wie zukünftige Lösungen für immer dichter werdende Städte aussehen können.

Folge 3: Taiwan

In einem Land, das durch Elektrotechnik reich wurde, spricht Fridtjof mit Gründern über die positiven und negativen Auswirkungen von Technologie.

Folge 4: Malaysia

Fridtjof spricht mit jungen Gründern über den steigenden Energiebedarf und den Drang nach Alternativen.


Folge 5: Singapur

Was ist die Zukunft der Medizin? Auf der Suche nach visionären Antworten trifft Fridtjof Unternehmer in Singapur.

Folge 6: Indonesien

Indonesien wächst nicht genug, um die explodierende Bevölkerung zu ernähren. Innovative junge Gründer präsentieren Fridtjof Lösungen für das Problem.


Folge 7: Bangladesh

In einem der ärmsten Länder der Welt trifft Fridtjof auf brutale Arbeitsbedingungen und optimistische Gründer, die ihr Land voranbringen wollen.

Folge 8: Indonesien

Auf Bali lernt Fridtjof etwas über den Wert und den Kampf um Wasser auf dieser wunderschönen indonesischen Insel.


Folge 9: Indien

In einem Land, das in Plastikmüll ertrinkt, trifft Fridtjof visionäre Gründer, die die Müllkrise angehen und für ein saubereres Indien kämpfen wollen.

Folge 10: Indien

Fridtjof trifft Unternehmer, die als Reaktion auf die globale Erwärmung visionäre Ideen zur Bekämpfung des Klimawandels entwickelt haben. 


Lieblingsort: Draußen


Es gibt Menschen, die sich auf dem Sofa entspannen und welche, die sich bei Aktivitäten entspannen. Fridtjof ist keines von beiden. Er entspannt sich eher hyperaktiv. Mit Skiern am Fallschirm eine steile Piste hinunter, am Rande einer Klippe Handstände machen oder durch die aufgepeitschte See mit Wellen in Zimmerdeckenhöhe Kiten. Diese Art von Entspannung:

Handstände

Fridtjof macht gern Handstände. Wirklich sehr gern. Kann passieren, dass er einen in deinem Meeting macht. Weil man manchmal eben die Perspektive wechseln muss, um weiterzukommen. Hier ein paar Orte, an denen Fridtjof schon Handstände gemacht hat.